Wer etwas Gutes liebt, trinkt Wacker's Kaffee.

Wer etwas gutes liebt, trinkt Wacker's Kaffee.

Menü
Herzlich Willkommen bei uns in der Berger Straße, das Café mitten in Bornheim am Uhrtürmchen

Im April 1999 eröffnete Magarete Zülch gemeinsam mit ihrem Sohn das Café Wacker am Uhrtürmchen. Neben dem Stammhaus und dem Café Wacker im Mittelweg ist es das dritte Kaffeehaus der Neuzeit, welches unter familiärer Führung eröffnet wurde. Da das Haus unter Denkmalschutz steht, trifft hier traditionelle Kaffeekultur auf architektonisches Kulturgut. Vorher beherbergte das Haus ein Tabak Warengeschäft, so dass Genuss in der Berger Straße 185 schon länger im Vordergrund steht.

Gerade die Tabak-Historie des Hauses am Uhrtürmchen stellt eine nette Parallelität zum Stammhaus dar. Denn am Kornmarkt wird schon seit Längerem eine gute Nachbarschaft zum Tabakgeschäft Büttner (www.tabakhaus-buettner.de) gepflegt. Von der Fläche her ist das Café am Uhrtürmen das kleinste der Wacker Kaffeehäuser. Im Innenbereich befinden sich 15 Sitzplätze, so dass es gegen Nachmittag oder an Feiertagen meist schwer wird, einen Platz an einem der kleinen runden Kaffeetische zu finden. Aber genau wie im Stammhaus auch, würde Luise Wacker das Café am Uhrtürmchen wegen diesem speziellen Ambiente lieben.


So gemütlich wie es innerhalb des Gemäuers ist, bietet die Fläche vor dem Café Wacker ausreichend Platz. Im Sommer aber auch an sonnigen Wintertagen finden bis zu 80 Personen einen Sitzplatz. So gesehen können unsere Gäste, nach einem ausgiebigen Spaziergang über die Berger Straße bequem einkehren und rund um den Brunnen am Uhrtürmchen bei einem leckeren Stück Kuchen und einer heißen Tasse Kaffee entspannen. Für alle die es ein bisschen eiliger haben und noch shoppend über die Berger Straße laufen, gibt es natürlich einen „Coffee to go”.